*
ATM-Logo
blockHeaderEditIcon
             
kunstbreit.jpg allemeinesoehnebreit.jpg physikerbreit.jpg lysistratabreit.jpg nathanbreit.jpg biedermannbreit.jpg eingebildeterkrankerbreit.jpg eininspektorkommtbreit.jpg ferientrilogiebreit.jpg gespensterbreit.jpg gespenstvoncanterwillebreit.jpg hexenliedbreit.jpg kirschgartenbreit.jpg kunstseidenesmaedchenbreit.jpg lulubreit.jpg novecentobreit.jpg orpheusbreit.jpg pantherbreit.jpg squirrelbreit.jpg tangobreit.jpg zerbrochenerkrugbreit.jpg sommernachtstraumbreit.jpg kataraktbreit1.jpg lola-blaubreit.jpg cylirachrbreit.jpg birnebreit.jpg bunbreit.jpg
SloganATM
blockHeaderEditIcon
Schauspielensemble          La Scaletta - die junge Bühne im ATM          Operella - die Taschenoper im ATM
Menu
blockHeaderEditIcon

aaa
Geschichte des ATM

aaa

Das ATELIER THEATER MEILEN (ATM) wurde 1993 von einer Gruppe theaterbegeisterter Amateure und Profis aus der Region gegründet. Es bezweckt die Produktion und Förderung von anspruchsvollem Sprechtheater der klassischen und modernen Literatur in hochdeutscher Sprache. Es bringt jedes Jahr ein bis zwei eigene Inszenierungen mit 12 -20 Vorstellungen heraus, die es vornehmlich in der intimen Atmosphäre der HeuBühne im kulturgeschichtlich bedeutsamen Landgut Mariafeld in Feldmeilen oder als Freilichtspiel aufführt. 2004 hat sich das ATM um zwei Sparten erweitert: 
La Scaletta - die junge Bühne im ATM, eine Kinder- und Jugendtheatergruppe, wurde gegründet und Operella - die Taschenoper im ATM, brachte ihre erste Produktion heraus.


Getragen wird das Theater von einem Verein. Dessen Vorstand obliegt die Stückwahl sowie das Vereins- und Produktionsmanagement. Ihm zur Seite stehen Theaterfachleute für Regie, Bühnenbau, Kostüme, Ausstattung und Beleuchtung. Geprobt wird für jede Inszenierung während etwa sechs Monaten drei bis sechs Stunden pro Woche. Daneben bietet der Verein den Mitwirkenden Fortbildungskurse an in den Sparten Schauspiel, Sprechtechnik, Beleuchtung, Schminken, bzw. je nach Interesse. Durch seine ausgewogene Leistung hat sich das Ensemble einen festen Platz im Kulturleben von Meilen und Umgebung gesichert. Da mit Ausnahme der Theaterfachleute alle kostenlos mitarbeiten, konnte das Theater dank eines treuen Stammpublikums und der mehr als 550 Mitglieder, Gönner und Sponsoren seine Eigenproduktionen bisher selbsttragend gestalten, erforderliche Investitionen tätigen und eine angemessene Kapitalbasis schaffen.

10 Jahre ATM, Stufen einer kleinen Erfolgsgeschichte 

2003 feierte das ATELIER THEATER MEILEN sein 10 jähriges Bestehen mit einem  Mini-Theater-Spektakel. Ein vielfältiges Theaterprogramm aus Eigenproduktionen und Gastspielen umrahmt von Attraktionen wie Erzählecke, Verkleidungsstand, Schminkeria  und verschiedenste Essinseln mit kulinarische Überraschungen konnten während dreier Tage im Mariafeld auf und rund um die HeuBühne besucht werden.

ZsZ Artikel vom 30.09.2003
MAz Artikel vom 03.10.2003

Im März 2008 verlieh die Mittwochgesellschaft Meilen den Kulturpreis 2008 an Annegret Trachsel, Prinzipalin der HeuBühne und künstlerische Leiterin des ATELIER THEATER MEILEN in Würdigung ihrer grossen und jahrelangen Verdienste um das Kulturleben am Zürichsee.

ZsZ Artikel vom 27.03.2008

Im März 2010 konnte Helmuth Stanisch, langjähriges Vorstandsmitglied und Starmime des ATM, seinen 80. Geburtstag feiern. An seiner 17. Mitgliederversammlung ehrte ihn das ATELIER THEATER MEILEN mit einem variantenreich intonierten Happy Birthday und einer gigantischen Geburtstagstorte und verlieh zum ersten Mal in seiner Geschichte «das goldene T» aus seinem Logo.

ZsZ Artikel vom 14.04.2010

Mitgliedschaft

Wir sind Mitglieder des ZSV
Schweizerischer Verband des Volkstheaters
und des Theaterclubs der GTG
Gesamtschule für Theater Grenchen

 Ehrungen

Annegret Trachsel (Mitte) erhält den Kulturpreis 2008
von der Mittwochgesellschaft Meilen
 
Helmuth Stanisch (hier 2006 in 'Alle meine Söhne')
wird mit dem 'goldenen T' geehrt
 top
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail