*
ATM-Logo
blockHeaderEditIcon
             
atm2017-zurkleinensehnsucht-025.jpg atm-derparasit-2016-143.jpg bunbreit.jpg birnebreit.jpg cylirachrbreit.jpg lola-blaubreit.jpg kataraktbreit1.jpg sommernachtstraumbreit.jpg zerbrochenerkrugbreit.jpg tangobreit.jpg squirrelbreit.jpg pantherbreit.jpg orpheusbreit.jpg novecentobreit.jpg lulubreit.jpg kunstseidenesmaedchenbreit.jpg kirschgartenbreit.jpg hexenliedbreit.jpg gespenstvoncanterwillebreit.jpg gespensterbreit.jpg ferientrilogiebreit.jpg eininspektorkommtbreit.jpg eingebildeterkrankerbreit.jpg biedermannbreit.jpg nathanbreit.jpg lysistratabreit.jpg physikerbreit.jpg allemeinesoehnebreit.jpg kunstbreit.jpg
SloganATM
blockHeaderEditIcon
Schauspielensemble          La Scaletta - die junge Bühne im ATM          Operella - die Taschenoper im ATM
Menu
blockHeaderEditIcon

1995
Squirrel oder Der Enst des Lebens

  von

Ernst Penzoldt



Regie: Heidi Diggelmann

Premiere: 29.10.1995
11 Aufführungen
 
  
zum Stück  

In einer anonymen Allgegenwart, irgendwo in einer Vorstadt, beklagt die Familie Kuttelwascher - die Eltern Kutt und Mutt sowie ihre Kinder Barbara und Anselm - ihren gescheiterten, gemeinsamen Selbstmord, den Barbaras spießiger Verlobter Herbert ungeschickterweise  verhindert hat. Illusionslos rechnen sie mit ihrer erbärmlichen sozialen Lage ab: "Und immer, wenn wir dachten, jetzt haben wir's endlich geschafft, dann kam so ein Eingriff durch höhere Gewalt, ein Krieg, eine Inflation, Arbeitslosigkeit...und uns hat es immer dabei erwischt." Nichts will dieser Familie gelingen, nicht einmal das Sterben.
In diesem Augenblick taucht der Gassenjunge Squirrel auf, der sich mit größter Selbstverständlichkeit in die Familie einnistet, alsbald von allen geliebt und verwöhnt.. Dieses Daseinsfreudige Unikum lebt außerhalb einer Welt der Selbstbeschränkung. Wie das Eichhörnchen (englisch = squirrel) geht er keiner nützlichen Tätigkeit nach und lebt sorglos in den Tag hinein. Aber gerade wegen dieser Unbekümmertheit lieben ihn alle, besonders die Kinder. 
 Die Kuttelwaschers erkennen sich in ihm selbst wieder. Und ausgerechnet Herbert fragt: "Lachen müsste ich, wenn er richtig leben würde und wir andern falsch." Und so wie er auftauchte, verschwindet er wieder, grundlos, ohne sich zu verabschieden. Nur ein märchenhafter Abglanz bleibt zurück: er hat seine Aufgabe glänzend erfüllt.


Personen

SQUIRREL           
KUTTELWASCHER, genannt Kutt          
MUTT, seine Frau          
BARBARA, ihre Tochter          
ANSELM, ihr Sohn          
HERBERT, ihr Vetter           
DER DOKTOR           
SÜPPLEIN, Maskenbildner           
FRÄULEIN SÜPPLEIN, seine Schwester  
POLIZEIWACHTMEISTER           
EIN BUB           


Darsteller

Emanuel Ruhoff
Helmuth Stanisch
Lilo Rieder
Nathalie Zeindler
Christoph Barth
Adrian Wichser
Marco Badilatti
Bruno Hürlimann
Annegret Trachsel
Csaba Bajusz
Caspar Trachsel

 

Ernst Penzoldt (1892 -1955)

Als Sohn einer geistig regsamen, impulsiven und geselligen Mutter und eines angesehenen Arztes und Universitätsprofessors mit drei weiteren Brüdern in Erlangen aufgewachsen, bekam Ernst Penzoldt humanistisches Gedankengut gleichsam in die Wiege gelegt. Und ihm fühlte er sich zeitlebens verpflichtet. Nach dem Gymnasium ließ er sich an den Kunstakademien von Weimar und Kassel zum Bildhauer und Maler ausbilden. Während der beiden Weltkriege meldete er sich freiwillig als Sanitäter bei der Armee. Die Begegnungen mit der Brutalität des Krieges sollten ihn nachhaltig prägen und sich auch in seinem künstlerischen Schaffen niederschlagen. Dieses begann mit der Veröffentlichung einer Sammlung humoristischer Scherenschnitte und kleinerer Gedichte. Ab 1927 wandte sich Penzoldt vornehmlich der Schriftstellerei zu. In der Folge veröffentlichte er Essays, Erzählungen und Romane.
Ernst Penzoldt war ein stiller Mensch und hasste das Laute ebenso wie Unrecht und starre Regeln. Umsomehr liebte er das Geheimnisvolle am Leben und machte sich einen Spaß daraus, es in eine graziöse, geistreiche und ironische Sprache umzusetzen. (mb)

  
   top / zurück zu Produktionen Schauspiel
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail